IST DAS EINE EULE ODER EIN UHU? werde ich bei meinen Spaziergängen oft gefragt. Die Antwort lautet: BEIDES, denn der Uhu IST eine Eule und zwar die größte der Welt. Mit einer Flügelspannweite von 1,60 Meter ist er fast so groß wie ein Adler, was ihm auch den englischen Namen "eagle-owl" (Adler-Eule) einbrachte. Aufgrund seiner Größe und imposanten Erscheinung wird der Uhu auch "König der Nacht" genannt. 

Ihr Blick scheint ruhig und gelassen, das Gesicht mit den nach vorne gerichteten Augen wirkt ein wenig menschlich, ihr Gehör ist einzigartig (sie können Mäuse auch noch unter einem halben Meter Schnee rascheln hören) und ihr Flug lautlos. Eulen sind faszinierende Geschöpfe.

 

Meine zwei Uhus heißen Navajo und Antares. Deren Wohlergehen steht an erster Stelle, daher möchte ich hier einige Punkte in Bezug auf Fotoshootings auflisten:

Um dem natürlichen Rhythmus der Eulen entgegenzukommen, finden Fotoshootings immer am späten Nachmittag kurz vor der Dämmerung statt.

Auch wenn meine Uhus komplett zahm sind, möchte ich von Angeboten wie "Eulen kuscheln" oder "Eulen streicheln" Abstand nehmen. Auf manchen Bildern ist meine Tochter Ilvy zu sehen. Sie wächst mit den Eulen auf und hat ganz eine besondere und innige Beziehung zu ihnen, so entstanden im Laufe der Jahre auch sehr vertraute Bilder. Bei Fotoshootings mit fremden Menschen sitzt Navajo zwar bereitwillig auf jedermanns Arm, wird aber weder umarmt noch gestreichelt oder gar gekuschelt. 

 

Die Shootings finden ausschließlich in unserem Wald statt. Die Eulen können weder für Events, noch für Kindergeburtstage gebucht werden.

 

Wissenswertes zur Haltung, rechtliche Grundlagen, sowie Infos zu Fotoshootings gibt es hier.

 

Europäischer Uhu Navajo



Sibirischer Uhu Antares